Fahr Rad und weg

Fahr Rad und weg

Fahr Rad und weg

Fahr Rad und weg

Fahr Rad und weg

Fahr Rad und weg

Fahr Rad und weg

Transalpina & Transfagarasan, 3633km, 26.8 – 31.8.2016

**Jetzt geht's hoch hinaus** Wie im letzten Beitrag erwähnt, fand ich in Hermannstadt (Sibiu) keine Unterkunft, sodass ich mich entschied, die Stadt über die beiden höchsten Straße in Rumänien, die Transalpina (Nord-Süd-Richtung) und die Tranfogarascher Hochstraße (Transfagarasan, von Süd nach Nord) zu umfahren. Es würde zwar anstrengend werden, aber die…

Berlin – Sosnivka – Berghia (Rumänien), 2958km, 8.8 – 18.8.2016

**Und was heißt "Domashnij moloko" jetzt auf Rumänisch??** Am Dienstag, den 8.8.2016, verließ ich Berlin nach knapp einem Monat wieder Richtung Ukraine. Ursprünglich wollte ich schon einen Tag eher starten, aber eine Angina hat mich noch einen Tag warten lassen. Bis zur Grenze bin ich auch ziemlich schnell gekommen. Kurz…

Chornomorske – Odessa – Lymanske (Ukraine), 2248km, 25.6 – 30.6

**In der Kirche zu höheren Sphären finden** Am Samstagmorgen fuhr ich dann schließlich zurück nach Odessa zu meinem Couchsurfing-Gastgeber Waldemar. Nach einem kleinen zweiten Frühstück liefen wir ein bisschen durch die Innen- und Altstadt sowie zum Stadion, weil am Sonntag der ersten Odessa-Halbmarathon stattfinden sollte und Waldemar sich noch registrieren…

Tiraspol – Schwarzes Meer (Tschornomorske, Ukraine), 1983km, 20.6 – 24.6

**Gefundenes Fressen für die Mücken** So langsam wollte ich dann endlich das Schwarze Meer sehen. Ich hatte eine Information bekommen, dass es bei Teplodar, nordwestlich von Odessa und ungefähr auf halbem Weg zwischen Tiraspol und Odessa, ein nicht fertiggestelltes Atomkraftwerk gibt, dass ich mir natürlich anschauen musste. Es war also…